zusammengeben

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-ge-ben
Wortzerlegungzusammen-geben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben, veraltend miteinander verheiraten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Konzert alle aus geben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammengeben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bedarf dazu wahrscheinlich nur der Gemeinschaftsarbeit zweier Stationen, die auch ihre finanziellen Mittel zusammengeben, um nicht nur „zumutbar“, sondern „angemessen“ zu honorieren.
Die Zeit, 27.09.1951, Nr. 39
Elisabeth lässt den Verräter Norfolk inhaftieren und gibt Leicester mit Mathilde zusammen.
Fath, Rolf: Arien - E. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 2502
Zitationshilfe
„zusammengeben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammengeben>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammengabeln
zusammenfummeln
Zusammenführung
zusammenführen
Zusammenfügung
zusammengehen
zusammengehören
zusammengehörig
Zusammengehörigkeit
Zusammengehörigkeitsgefühl