zusammenhängend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache [ʦuˈzamənˌhɛŋənt]
Worttrennung zu-sam-men-hän-gend
Wortzerlegung zusammenhängen-end2
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von zusammenhängen

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
kohärent · zusammenhängend
Antonyme
  • zusammenhängend · zusammenhängend

Typische Verbindungen zu ›zusammenhängend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenhängend‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammenhängend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin erklärt er unter anderem, warum darauf verzichtet wurde, die Fragmente zu einem zusammenhängenden Text zu kombinieren.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003
Von Ast zu Ast ließ sich zusammenhängend nachdenken, viel besser als zu ebener Erde.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 25
Man könne, sagen sie, zusammenhängende Probleme nur komplex lösen, sie seien auch geographisch „vernetzt“.
Die Zeit, 21.10.1983, Nr. 43
Das Erzählen hilft den Kindern aber auch, sich die zusammenhängende Rede anzueignen.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 63
Am liebsten hätte er in zusammenhängender Rede eine Darstellung des Mordes gegeben.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 331
Zitationshilfe
„zusammenhängend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenh%C3%A4ngend>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenhängen
Zusammenhang
zusammenhämmern
zusammenhalten
Zusammenhalt
zusammenhanglos
Zusammenhanglosigkeit
zusammenhangslos
Zusammenhangslosigkeit
zusammenharken