zusammenklammern

GrammatikVerb · klammert zusammen, klammerte zusammen, hat zusammengeklammert
Worttrennungzu-sam-men-klam-mern
Wortzerlegungzusammen-klammern
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutung

jmd. klammert etw. zusammenEinzelnes, lose Teile (mithilfe einer Klammer o. Ä.) an-, ineinanderfügen, verbinden
Beispiele:
Vielfach überklebt, zerschnitten und neu zusammengeklammert sind die Teilnehmerlisten des großen Europakongresses, zu dem die Europäischen Bewegungen im Mai 1948 nach Den Haag einluden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.05.2005]
Er geht stets auf seinen Füßen und hält, wenn er auf dem Boden läuft, seine Hände zusammengeklammert im Nacken. [Die Welt, 12.12.2005]
Dazu [zu einer Herzoperation] ist es […] notwendig, das Brustbein der Länge nach aufzusägen, den Brustkorb zu spreizen und anschließend alles wieder zusammenzuklammern. [Der Standard, 26.07.2012]
Wochenlang sägt Patrick Salvi runde Fichtenholzdeckel aus, die seine Frau mit biegsamen Fichtenbaststreifen zu Dosen und Deckeln zusammenklammert. [Die Zeit, 15.02.2007, Nr. 08]
Das ist mein Pilotenschein für einmotorige Landflugzeuge bis zu zwei Tonnen, und da habe ich sämtliche Führerscheine zusammengeklammert und den Bus-Führerschein. [Die Zeit, 27.12.1985, Nr. 01]
Seine Hände waren mit Handschellen zusammengeklammert, seine Augen blickten unbeweglich in die Ferne. [Die Zeit, 05.05.1961, Nr. 19]
übertragen etw. (zwangsweise) miteinander verbinden
Beispiele:
Da stehen, nach dem Königsmord, der Mörder Macbeth […] und seine Lady […] nackt, schmächtig, winzig, […] wie verloren auf der riesigen dunklen Bühne, suchen Halt aneinander, durch ein Verbrechen zusammengeklammert, daß ihnen die Macht schon wieder nimmt[…]. [Die Welt, 15.10.2005]
Man bekommt den Eindruck, daß auch sie [die Bundeskanzlerin] vor der soziologischen Kunstfigur »Ostidentität«, die ein paar Millionen Menschen zu einem einzigen Leidenskollektiv zusammenklammert, kapituliert hat […]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.08.2005]
Aber die Themen sind verwandt, und sie werden zusammengeklammert durch einen Mann, in dessen Händen inzwischen die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten zu liegen scheint. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1998]
Er erschien als der letzte Mann, der noch in der Lage sein könnte, das auseinanderstrebende Gefüge dieser Union zusammenzuklammern. [Die Zeit, 14.08.1958, Nr. 33]

Typische Verbindungen zu ›zusammenklammern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

klammern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenklammern‹.

Zitationshilfe
„zusammenklammern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenklammern>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenkitten
zusammenketten
zusammenkehren
zusammenkaufen
zusammenkauern
Zusammenklang
zusammenklappbar
zusammenklappen
zusammenklauben
zusammenklauen