zusammenknoten

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-kno-ten
Wortzerlegungzusammen-knoten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bettlaken Schnürsenkel knoten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenknoten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seinen linken Ärmel hat er zusammengeknotet, da wo früher seine Hand war.
Bild, 28.07.1999
Sie blieb stehen, knotete ärgerlich und verwirrt die Bänder auf ihrem Rücken zusammen.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 185
Ich finde, Politik muß an den Enden immer richtig zusammengeknotet werden.
Der Tagesspiegel, 14.04.2000
Sie knotete die Schnürsenkel beider Schuhe zusammen und hängte sie sich über die Schulter.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 87
Er hatte einen Pullover über die Schultern gelegt und die Ärmel vor der Brust zusammengeknotet.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 268
Zitationshilfe
„zusammenknoten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenknoten>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenknittern
zusammenkniffen
zusammenknicken
zusammenkneten
zusammenkneifen
zusammenknüllen
zusammenknüpfen
zusammenknüppeln
zusammenknütteln
zusammenkochen