zusammenkopieren

Grammatik Verb · kopiert zusammen, kopierte zusammen, hat zusammenkopiert
Worttrennung zu-sam-men-ko-pie-ren
Wortzerlegung zusammen- kopieren

Verwendungsbeispiele für ›zusammenkopieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann kopiere ich meine Beratungen nur noch aus vorherigen zusammen. [Die Zeit, 04.06.2013, Nr. 21]
Wenn sie fit sind, verstehen sie, was sie zusammenkopiert haben und tragen das frei in der Klasse vor. [Die Zeit, 15.01.2007, Nr. 03]
Was er nicht schon wußte, soll er heimlich aus den Unterlagen zusammenkopiert haben. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.1998]
Keinesfalls darf man sich aus fremden Datenbanken einfach brauchbare Elemente zusammenkopieren und auf einer eigenen Web‑Seite anbieten. [Süddeutsche Zeitung, 11.11.1997]
Vor Reisen kopiere ich mir schon heute verschiedene Seiten aus dem Netz und aus Büchern zusammen. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Zitationshilfe
„zusammenkopieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenkopieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenkommen
zusammenkochen
zusammenknütteln
zusammenknüppeln
zusammenknüpfen
zusammenkoppeln
zusammenkrachen
zusammenkramen
zusammenkrampfen
zusammenkratzen