zusammenkopieren

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-ko-pie-ren
Wortzerlegungzusammen-kopieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

kopieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenkopieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann kopiere ich meine Beratungen nur noch aus vorherigen zusammen.
Die Zeit, 04.06.2013, Nr. 21
Wenn sie fit sind, verstehen sie, was sie zusammenkopiert haben und tragen das frei in der Klasse vor.
Die Zeit, 15.01.2007, Nr. 03
Was er nicht schon wußte, soll er heimlich aus den Unterlagen zusammenkopiert haben.
Süddeutsche Zeitung, 02.06.1998
Keinesfalls darf man sich aus fremden Datenbanken einfach brauchbare Elemente zusammenkopieren und auf einer eigenen Web-Seite anbieten.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1997
Der Datenschutz ist in Gefahr, wenn Spammer Listen mit E-Mail-Adressen aus dem Web zusammenkopieren und feilbieten.
C't, 2001, Nr. 15
Zitationshilfe
„zusammenkopieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenkopieren>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenkommen
zusammenkochen
zusammenknütteln
zusammenknüppeln
zusammenknüpfen
zusammenkoppeln
zusammenkrachen
zusammenkrächzen
zusammenkramen
zusammenkrampfen