zusammenkuppeln

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-kup-peln
Wortzerlegungzusammen-kuppeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Symbol für den Ringschluss kuppelte die S-Bahn im Bahnhof zwei Züge zusammen.
Der Tagesspiegel, 16.06.2002
Wenn Sie Wagen und Loks verschiedener Fabrikate geschenkt bekamen, so werden Sie sie nur mit besonderen Kniffen zusammenhängen, aber nicht automatisch ent- oder zusammenkuppeln können.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 23
Danach sollen die Cargo-Sprinter - zu Langzügen zusammengekuppelt - größere Entferungen zwischen Wirtschaftsräumen zurücklegen.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1996
Zitationshilfe
„zusammenkuppeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenkuppeln>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zusammenkunft
zusammenkrümmen
zusammenkriegen
zusammenkriechen
zusammenkratzen
zusammenkuscheln
zusammenläppern
zusammenlassen
zusammenlaufen
Zusammenleben