zusammenlaufen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-sam-men-lau-fen
Wortzerlegungzusammen-laufen
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
zusammenströmen, herbeiströmen
Beispiele:
die Menschen liefen (in Massen) an der Unfallstelle zusammen
das Personal war zusammengelaufen, neugierig auf den Anblick [KafkaSchloß392]
2.
(von verschiedenen Seiten) zusammenfließen, ineinanderfließen
Beispiele:
das Wasser ist in der Vertiefung zusammengelaufen
die beiden Flüsse laufen vor der Stadt zusammen
umgangssprachlichmir läuft das Wasser im Munde zusammen (= ich bekomme Appetit)
bildlich
Beispiele:
die Linien laufen in einem Punkt zusammen
auf dem Marktplatz, an der Kreuzung laufen mehrere Straßen zusammen
übertragen
Beispiel:
im Betrieb laufen alle Fäden bei ihm, in seiner Hand zusammen
3.
landschaftlich
Beispiel:
die Milch ist zusammengelaufen (= geronnen)
4.
umgangssprachlich ineinanderlaufen, sich vermischen
Beispiel:
die Farben sind zusammengelaufen

Thesaurus

Synonymgruppe
einander näher kommen · ↗konvergieren · zusammenlaufen

Typische Verbindungen zu ›zusammenlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anblick Datum Draht Erzählstrang Faden Gebirgskette Glasfaserkabel Handlungsfaden Handlungsstrang Idealfall Information Informationsstrang Kabel Leitstelle Maul Messdaten Mund Nervenbahn Nervenstrang Offensive Schreibtisch Spread Strang Strippe Wasser Zentrale hier laufen spielerisch spitz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenlaufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammenlaufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An einem guten Tag läuft bei den Hamburgern alles zusammen.
Die Welt, 10.12.2003
Eine exklusive Gruppe gibt die Richtung vor, und alles läuft bei Lamm zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.1994
In seinen Händen laufen seit zweiundzwanzig Jahren die Geschicke der Erde zusammen.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 44
Die Verbindung bestand unter den örtlich führenden Stellen an der Front, nach obenhin lief sie praktisch erst beim Führer selbst zusammen.
o. A.: Neunundsiebzigster Tag. Dienstag, 12. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1429
Dadurch läuft ihm vor Spannung das Wasser im Mund zusammen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 91
Zitationshilfe
„zusammenlaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenlaufen>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenlassen
zusammenläppern
zusammenkuscheln
zusammenkuppeln
Zusammenkunft
Zusammenleben
zusammenlegbar
zusammenlegen
Zusammenlegung
zusammenleimen