zusammenpappen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-pap-pen
Wortzerlegungzusammen-pappen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zusammenkleben

Typische Verbindungen
computergeneriert

pappen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenpappen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beides wird notdürftig zusammengepappt, nebeneinander stehengelassen, das ist dann Volkspartei.
Die Zeit, 29.03.1985, Nr. 14
Die beiden Deutschen hatten sich an den Händen mit einem Klebstoff zusammengepappt, wie er sonst für Fahrzeugkarosserien verwendet wird.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.2004
Claassen beließ es jedoch bei der Neuübersetzung allein des ersten Romans und pappte diesen zusammen mit den beiden älteren Übersetzungen.
Die Welt, 26.08.2000
Er zerhackte sie in Silben und Buchstaben, baute Pyramiden daraus, pappte die Lettern verkehrt herum zusammen und vertauschte gerne ein paar Vokale.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2003
Geld pappt zusammen.
Die Zeit, 14.10.1977, Nr. 42
Zitationshilfe
„zusammenpappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenpappen>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenpacken
zusammennesteln
zusammennehmen
zusammennähen
zusammennageln
zusammenpassen
zusammenpferchen
zusammenpfuschen
zusammenphantasieren
zusammenpinseln