zusammenpressen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-pres-sen (computergeneriert)
Wortzerlegungzusammen-pressen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
fest gegeneinander pressen
b)
mit Kraft zusammendrücken

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
abbinden · ↗abdrosseln · ↗abklemmen · ↗abschnüren · ↗schnüren · zusammenpressen · ↗zusammenschnüren · ↗zusammenziehen · ↗zuziehen
Synonymgruppe
ballen · ↗packen · ↗umklammern · zusammenpressen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenlid Bein Brust Druck Faust Finger Gas Gewicht Hand Herz Kiefer Knie Kugel Lippe Luft Luftdruck Lunge Magnetfeld Masse Materie Mund Müll Probe Schenkel Schicht Strich Zahn fest pressen schütteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenpressen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er presste, drückte den Kopf nach unten, den Hals zusammen.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2001
Er preßte alle Kraft in sich zusammen und wand sich stöhnend unter der Last der inneren Qual.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 145
Er war ratlos, preßte die Hände zusammen, seine Augen wurden weit.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 207
Es drückt hier, reibt dort, zieht lang, quetscht, preßt zusammen und läßt wieder los.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 238
Anschließend werden die beiden Teile bei hohen Temperaturen fest zusammengepresst.
Die Welt, 22.03.2003
Zitationshilfe
„zusammenpressen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenpressen>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenprallen
Zusammenprall
zusammenplatzen
zusammenpinseln
zusammenphantasieren
zusammenprügeln
zusammenpumpen
zusammenquasseln
zusammenquatschen
zusammenquetschen