zusammenpumpen

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-pum-pen
Wortzerlegungzusammen-pumpen2

Typische Verbindungen
computergeneriert

pumpen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenpumpen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Samt für Hildegard kaufe ich und wenn ich genug Geld zusammenpumpen kann, dann kaufe ich auch noch die gewünschte Seide.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 17.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Überall pumpten sie Kredite zusammen, die Banken waren willige Helfer und der US-Staat subventionierte die Zinsen.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1999
Als wir hier anfingen, die ersten Schritte auf den Brettern zu tun, pumpten wir uns mühelos in Privathaushalten die Ausrüstung zusammen.
Die Zeit, 02.03.1973, Nr. 10
Von Grönland pumpt es zusammen mit dem Azoren-Hoch Polarluft über die Nordsee zu uns.
Bild, 10.07.2000
Den Rest konnte ich abends noch bei Josef-Heinrich, Justus, Ludwig oder Erich zusammenpumpen.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 119
Zitationshilfe
„zusammenpumpen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenpumpen>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenprügeln
zusammenpressen
zusammenprallen
Zusammenprall
zusammenplatzen
zusammenquasseln
zusammenquatschen
zusammenquetschen
zusammenquirlen
zusammenraffen