zusammenrufen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-sam-men-ru-fen
Wortzerlegung zusammen-rufen
eWDG

Bedeutung

eine Gruppe von Personen zusammenrufeneine Gruppe von Personen zu einer Zusammenkunft, einem gemeinsamen Treffen auffordern
Beispiel:
die Mitarbeiter zu einer kurzen Besprechung zusammenrufen

Thesaurus

Synonymgruppe
einberufen · ↗herbeirufen · zusammenkommen lassen · zusammenrufen · ↗zusammentrommeln
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›zusammenrufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenrufen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammenrufen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle zwei Jahre ruft er seine Musiker zusammen, um die Lieder aufzunehmen, die er geschrieben hat.
Die Welt, 22.03.1999
Am nächsten Tag rief ich alle Ärzte der Abteilung zusammen.
Bild, 29.09.1998
Endlich ging das Gerücht um, daß er sie zusammenrufen ließ, um zu ihnen zu sprechen.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 85
Wir sollten diese Fragen zwischen uns noch klären, Anfang April rufe er uns wieder zusammen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1946. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1946], S. 213
Winters, in Worms, rief Heinrich die Deutschen zusammen, Sechsundzwanzig Bischöfe stellten sich ihm.
Blunck, Hans Friedrich: Sage vom Reich II, Hamburg: Hanseatische Verlagsanstalt 1943, S. 65
Zitationshilfe
„zusammenrufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenrufen>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenrudeln
Zusammenrückung
zusammenrücken
Zusammenrottung
zusammenrotten
zusammenrühren
zusammenrutschen
zusammenrütteln
zusammensacken
zusammensammeln