zusammenscharren

GrammatikVerb
Worttrennungzu-sam-men-schar-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungzusammen-scharren
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp, abwertend
siehe auch zusammenraffen (Lesart 2)
Beispiel:
Gewaltsam und mit List hätten sie ihren Reichtum zusammengescharrt [BredelHeerstraßen150]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) unter den Nagel reißen · an sich bringen · an sich reißen · ↗anhäufen (Besitztümer) · in seinen Besitz bringen · ↗zusammenraffen · zusammenscharren
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vermögen scharren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenscharren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Frühstück Abfall, mittags ist der Hunger zu Gast, und abends werden die Brotkrumen der Überflussgesellschaft zusammengescharrt.
Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04
Inzwischen sind die Reste der künstlichen Freiluft-Eislaufbahn hinter dem Rathaus feinsäuberlich zu einem Schneeberg zusammengescharrt.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.2002
Sie scharrten die Körper mit Bulldozern zusammen, legten sie in das Massengrab und schütteten Kalk darüber.
Die Zeit, 27.09.1996, Nr. 40
Um ihn herum allerdings hat Lukas Hartmann eine Menge kalte Asche zusammengescharrt.
Die Welt, 02.03.2002
In den Gruben und Werken der Sowjetzone gebe es keine Monopolkapitalisten, die durch Ausbeutung des Arbeiters ihren persönlichen Reichtum vermehren und märchenhafte Profite zusammenscharren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Zitationshilfe
„zusammenscharren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenscharren>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenscharen
Zusammenschaltung
zusammenschalten
zusammenschachteln
zusammensammeln
Zusammenschau
zusammenschaudern
zusammenschauern
zusammenschaufeln
zusammenscheißen