zusammenschiebbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ʦuˈzamənˌʃiːpbaːɐ̯]
Worttrennung zu-sam-men-schieb-bar
Wortzerlegung zusammenschieben -bar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

sich (in seinen Teilen) zusammen-, ineinander schieben lassend

Verwendungsbeispiele für ›zusammenschiebbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bedienung des Touchscreens mit dem kleinen zusammenschiebbaren Stift ist sehr angenehm. [Die Zeit, 03.07.2007 (online)]
Die Lenkradsäule ist dreigeteilt, mit einem zusammenschiebbaren Mittelstück; sie entspricht damit den heutigen Sicherheitsanforderungen. [Die Zeit, 11.07.1969, Nr. 28]
Feste Bergstiefel und die teleskopartig zusammenschiebbaren Wanderstöcke erleichtern das Mühsal. [Der Tagesspiegel, 04.05.1997]
Auch die Scharfeinstellung mittels Mikrometerschraube war den groben Gewinden oder zusammenschiebbaren Pappröhren der Konkurrenzmodelle weit überlegen. [Der Tagesspiegel, 11.04.2000]
Wie versprengte Brühwürfel wirken Jan Ros' Bühnenelemente – wahlweise zu Schulbänken oder offenen Gräbern zusammenschiebbar. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.1996]
Zitationshilfe
„zusammenschiebbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenschiebbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenscheißen
zusammenschaufeln
zusammenschauern
zusammenschaudern
zusammenscharren
zusammenschieben
zusammenschießen
zusammenschippen
zusammenschlafen
zusammenschlagen