Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zusammenschnüren

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-sam-men-schnü-ren
Wortzerlegung zusammen- schnüren
eWDG

Bedeutung

etw. mit einer Schnur fest zusammenbinden
Beispiele:
ein Paket zusammenschnüren
Kleidungsstücke, Zeitungen zu einem Bündel zusammenschnüren
übertragen
Beispiel:
die Angst, ein beklemmendes Gefühl schnürte mir das Herz zusammen (= drückte mir das Herz zusammen)

Thesaurus

Synonymgruppe
verknüpfen · zusammenbinden · zusammenschnüren
Medizin
Synonymgruppe
Synonymgruppe
bündeln · zusammenbinden · zusammenfügen · zusammenpacken · zusammenschnüren

Verwendungsbeispiele für ›zusammenschnüren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der belichteten Stelle wölbt sich der kleine Zylinder aus oder schnürt sich zusammen. [Die Zeit, 17.08.1990, Nr. 34]
Die Arme waren eng an den Körper gepreßt, als hätte man mich mit einem Tau zusammengeschnürt. [Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 151]
Sag mal Ernst, hast Du das Paket aber selbst zusammengeschnürt? [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 10.10.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Er kritisierte heftig die damalige Praxis des BGS, Menschen zusammenzuschnüren. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.2004]
Wer das Paket an einer Stelle öffne, müsse es ganz neu wieder zusammenschnüren. [Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003]
Zitationshilfe
„zusammenschnüren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenschn%C3%BCren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschnurren
zusammenschnorren
zusammenschnitzeln
zusammenschneiden
zusammenschnappen
zusammenschrauben
zusammenschrecken
zusammenschreiben
zusammenschrumpeln
zusammenschrumpfen