Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zusammenschnurren

Grammatik Verb
Worttrennung zu-sam-men-schnur-ren
Wortzerlegung zusammen- schnurren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich rasch, in erheblichem Ausmaß zusammenschrumpfen

Verwendungsbeispiele für ›zusammenschnurren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dreißig Jahre schnurren zu Minuten zusammen, alles war schon einmal da. [Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14]
Die Architektur also kann notfalls auf ein Nichts zusammenschnurren, der Architekt bleibt uns erhalten. [Die Zeit, 26.04.1963, Nr. 17]
Und wenn man immer dasselbe macht und wenig Inhalte dazukommen, scheint die Zeit zusammenzuschnurren. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003]
Der Wurm schnurrt zusammen, bis er wie eine Olive aussieht und trudelt in die Tiefe. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2000]
Nun schnurrt die große Reform zu einem kleinen Reförmchen zusammen. [Die Zeit, 27.12.1996, Nr. 1]
Zitationshilfe
„zusammenschnurren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenschnurren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenschnorren
zusammenschnitzeln
zusammenschneiden
zusammenschnappen
zusammenschmieren
zusammenschnüren
zusammenschrauben
zusammenschrecken
zusammenschreiben
zusammenschrumpeln