zusammentreiben

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-sam-men-trei-ben
Wortzerlegung  zusammen- treiben
eWDG

Bedeutung

Tiere zusammentreibenTiere an einen bestimmten Platz, auf einen Haufen treiben
Beispiel:
das Vieh auf der Weide zusammentreiben
abwertend auch von Menschen
Beispiel:
Der letzte Befehl des Kommandanten war gewesen, die Gefangenen zwischen den Baracken zusammenzutreiben und über den Haufen zu schießen [ SeghersAusflug143]

Thesaurus

Synonymgruppe
konstipieren · zusammendrängen · zusammenpferchen · zusammenstopfen · zusammentreiben

Typische Verbindungen zu ›zusammentreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammentreiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammentreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Hause auf seiner Farm treibt er sogar wieder die Kühe zusammen.
Die Welt, 08.10.1999
Sie trieben schwarze Arbeiter zusammen, beuteten sie aus und erniedrigten sie.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1996
Ein Viehknecht trieb die verkauften Tiere aus allen Höfen zusammen.
Betzner, Anton: Der Kohlhöfer. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 182
Die übrige SS-Mannschaft trieb sie zu einem wirren Haufen zusammen.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 7
Im Laufe des Winters 1944 wurden diese Kinder zusammengetrieben, um zur Vergasung nach Auschwitz geschickt zu werden.
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21218
Zitationshilfe
„zusammentreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammentreiben>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammentreffen
zusammentragen
zusammentaugen
zusammensudeln
zusammensuchen
zusammentreten
Zusammentritt
zusammentrommeln
zusammentun
zusammenwachsen