zusammenzählen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-sam-men-zäh-len
Wortzerlegung zusammen- zählen
eWDG

Bedeutung

etw. zusammenrechnen, addieren
Beispiele:
das Geld, Zahlen, verschiedene Beträge zusammenzählen
Er begann zusammenzuzählen, wie viel Anteile er von seinem, wie viele er von Elkes Vater überkommen [ StormSchimmelr.7,209]

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Summe bilden · addieren · zusammenrechnen · zusammenziehen · zusammenzählen  ●  (eine) Addition machen  variabel · plus nehmen  ugs. · und rechnen  ugs.
Assoziationen
  • (das) Addieren · (das) Zusammenzählen · Addition  ●  Plus-Rechnen  ugs.
Synonymgruppe
addieren · aufaddieren · aufsummieren · summieren · zusammenzählen  ●  aufschlagen  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›zusammenzählen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusammenzählen‹.

Verwendungsbeispiele für ›zusammenzählen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein bürgerlicher Name tauchte zwar nirgends auf, aber wer mich kannte, musste nur zwei und zwei zusammenzählen. [Die Zeit, 15.11.2013, Nr. 46]
Er heißt so, weil man dann genug Ruhe hat, die bisher erreichten Erfolge zusammenzuzählen. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2000]
Zählt man die Posten zusammen, kommt man auf rund 25 Millionen Mark. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.1999]
Die Toten muß man selbst zusammenzählen, drei sind es allein schon in diesem Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 05.04.1995]
Du zählst all unsere Schulden mal zusammen und teilst mir dann alles mit. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 12.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Zitationshilfe
„zusammenzählen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusammenz%C3%A4hlen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusammenzwängen
zusammenzwirbeln
zusammenzwecken
zusammenzucken
zusammenzimmern
zusamt
zuschaltbar
zuschalten
zuschanden
zuschanzen