zuschippen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung zu-schip-pen
Wortzerlegung zu- schippen
eWDG

Bedeutung

norddeutsch, mitteldeutsch etw. zuschaufeln
Beispiel:
ein Loch, den Trichter zuschippen

Verwendungsbeispiele für ›zuschippen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als das Massengrab zugeschippt war, schossen die Briten eine Ehrensalve in die Luft. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2000]
Thomas Dörflein ist zwar nicht begeistert, weil er die Löcher am Ende wieder zuschippen muss, aber er gönnt Petzi das Vergnügen im metertiefen Sand. [Der Tagesspiegel, 15.01.2003]
Zitationshilfe
„zuschippen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuschippen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuschießen
zuschieben
zuschicken
zuschenken
zuscheißen
zuschlagen
zuschlagfrei
zuschlagpflichtig
zuschlagsfrei
zuschlagspflichtig