zuschließen

GrammatikVerb · schließt zu, schloss zu, hat zugeschlossen
Aussprache
Worttrennungzu-schlie-ßen
Wortzerlegungzu-schließen
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. mit einem Schlüssel schließen, abschließen, verschließen
Gegenwort zu aufschließen
Beispiele:
die Tür zuschließen
ich habe die Wohnung hinter mir zugeschlossen

Thesaurus

Synonymgruppe
abschließen · ↗absperren · ↗verriegeln · ↗verschließen · zuschließen · ↗zusperren
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haustür Laden Tür aufschließen schließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuschließen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie räumten sämtliche Etuis in den Schrank, und Mutter schloss ihn zu.
Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 37
Außerdem bleibt das Hotel von nachts um zwei bis morgens um sieben zugeschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.2001
Sie schien mir jetzt überhaupt wieder viel mehr als sonst, nicht eben zugeschlossen, aber doch sehr unberührbar.
Le Fort, Gertrud von: Das Schweißtuch der Veronika, Frankfurt a. M.: Fischer 1959 [1928], S. 96
Der Gärtner schließt die Pforte zu; Sein Tag war nicht vergebens.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 216
Dann drehte er sich um und schloß nun die Tür von innen zu.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 83
Zitationshilfe
„zuschließen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuschließen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zuschlagstoff
Zuschlagsteuer
Zuschlagssatz
zuschlagspflichtig
Zuschlagsmarke
zuschmeißen
zuschmettern
zuschmieren
zuschnallen
zuschnappen