zusichern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-si-chern (computergeneriert)
Wortbildung mit ›zusichern‹ als Erstglied: ↗Zusicherung
eWDG, 1977

Bedeutung

jmdm. etw. als sicher versprechen, zusagen
Beispiele:
man hat uns großzügige Unterstützung, reichliche Belohnung zugesichert
er sicherte ihr eilig, feierlich zu, ihren Wunsch zu erfüllen
die Geheimhaltung der Gespräche wurde den Delegierten ausdrücklich zugesichert

Thesaurus

Synonymgruppe
(für etwas) die Verantwortung übernehmen · ↗(für etwas) geradestehen · (sich) verbürgen (für) · ↗garantieren · ↗gewährleisten · jede Garantie geben (dass) · ↗sicherstellen (können) · ↗versprechen · zusichern  ●  (die) Hand ins Feuer legen (für)  fig. · ↗angeloben  ugs.
Assoziationen
  • (fest) behaupten · ↗beteuern · ↗betonen · ↗versichern  ●  (jemandem) Brief und Siegel geben (auf)  sprichwörtlich, fig. · ↗affirmieren  geh. · ↗asserieren  geh.
  • Du kannst dich darauf verlassen. · Verlass dich drauf.  ●  Dickes Ehrenwort!  ugs. · Großes Indianer-Ehrenwort! (kindersprachlich)  ugs. · Ich versprech's!  ugs. · Versprochen!  ugs.
  • (die) Hand darauf geben · (jemandem) in die Hand versprechen · ↗(sein) Ehrenwort (darauf) geben · ↗(sein) Wort (darauf) geben · ein Versprechen (ab)geben · fest versprechen · fest zusagen · hoch und heilig versprechen · ↗verheißen  ●  ↗geloben  fig. · tausend Eide schwören  fig. · ↗versprechen  Hauptform
  • in Aussicht stellen · unverbindlich zusagen · vorankündigen
  • eigenmächtig · ↗eigenverantwortlich · ↗eigenwillig · nach (seinen) eigenen Regeln · nach eigenem Ermessen · nach eigenem Gutdünken · ohne (erst) um Erlaubnis zu bitten · ohne (erst) um Erlaubnis zu fragen · ohne Genehmigung · ↗unbefugt(erweise) · unerlaubterweise  ●  auf eigene Faust  ugs.
Synonymgruppe
belegen · ↗reservieren · ↗vorbehalten · ↗widmen · ↗zurückhalten · zusichern · ↗zuteilen
Synonymgruppe
(vertraglich) zusichern · ↗garantieren · ↗verbriefen
Assoziationen
Synonymgruppe
beteuern · ↗versichern · ↗zusagen · zusichern
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anonymität Aufklärung Außenminister Beistand Bundesaußenminister Bundeskanzler Bundeskanzlerin Bundesverkehrsminister Erhalt Gegenleistung Gegenzug Geleit Hilfe Immunität Kanzler Loyalität Ministerpräsident Mitarbeit Prüfung Rückendeckung Solidarität Straffreiheit Telefongespräch US-Präsident Unterstützung Vertraulichkeit schriftlich sichern vertraglich zugleich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zusichern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüber hinaus sei eine Option auf weitere Jahre bereits zugesichert.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.2002
Außerdem hat die staatliche Überwachungsbehörde den ausländischen Banken eine faire Behandlung zugesichert.
Der Tagesspiegel, 16.08.1999
Sie haben mir freundlicherweise neulich zugesichert, daß Sie auf manchem Gebiete glauben, helfen zu können.
o. A.: Vierzehnter Tag. Donnerstag, 6. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 28856
Er sichert aber Mitterrand zu, weiter an der europäischen Integration festzuhalten.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 196
Beide sichern sich die gegenseitige Hilfe ihrer Völker bei der »Abwehr zerstörender Kräfte des internationalen Kommunismus« zu.
o. A.: 1937. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3021
Zitationshilfe
„zusichern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zusichern>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zusetzen
Zusendung
Zusender
zusenden
zuseiten
Zusicherung
zusiegeln
zusingen
zusinken
zuspachteln