zustürzen

GrammatikVerb · stürzte zu, ist zugestürzt
Aussprache
Worttrennungzu-stür-zen (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

auf jmdn., etw. zustürzensich schnell in Richtung auf jmdn., etw. zu bewegen, stürzen, schnell auf jmdn., etw. zugehen
Beispiel:
er stürzte auf seine Bekannte zu, kam auf meinen Platz zugestürzt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augenblick Ausgang Betrachter Erde Messer aufeinander packen plötzlich reißen schreien sofort stürzen umarmen wutentbrannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zustürzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei ältere Herren stürzen auf ihn zu, küssen seine Hände.
Die Zeit, 03.08.2006, Nr. 31
Darum dreht sich alles, darauf stürzt die Geschichte wie auf ein schwarzes Loch zu.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1997
Die Männer, die auf mich zustürzten, trugen gelbe Overalls, ich sagte es schon.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 275
Sie stürzte auf die Weinrebe zu, und ihr Mann lief ihr hinterher.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 171
Als ich dort gegen elf passierte, stürzte blaß und schwer erregt Lewinsky auf mich zu.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 30
Zitationshilfe
„zustürzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zustürzen>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zustürmen
zuströmen
Zustrom
zustreben
zustoßen
zustutzen
zusudeln
zutage
zutappen
Zutat