zuteilen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungzu-tei-len (computergeneriert)
Wortbildung mit ›zuteilen‹ als Erstglied: ↗Zuteilung
eWDG, 1977

Bedeutung

jmdm. etw., jmdn. zuteilenfestlegen, dass jmd. etw., jmdn. (zu seiner Verfügung) erhält
Beispiele:
der Betrieb hatte ihm leichte Arbeit, eine andere Aufgabe zugeteilt
Kollegin B ist von heute an unserer Abteilung zugeteilt worden
diese hübsche Wohnung hat man uns zugeteilt
jmdm. etw. zuteilenfür jmdn. das ihm zugebilligte Quantum festlegen und ihm geben
Beispiele:
die Mutter hatte jedem seine Portion zugeteilt
Lebensmittel, Tabakwaren, Textilien wurden im Kriege zugeteilt (= waren rationiert)
das zugeteilte Maß an Lebensmitteln

Thesaurus

Synonymgruppe
austeilen · ↗verteilen · ↗zumessen · ↗zuordnen · zuteilen
Synonymgruppe
ausgeben · ↗aushändigen · ↗ausrüsten · ↗bereitstellen · ↗liefern · ↗verteilen · zuteilen
Assoziationen
Synonymgruppe
belegen · ↗reservieren · ↗vorbehalten · ↗widmen · ↗zurückhalten · ↗zusichern · zuteilen
Synonymgruppe
ermöglichen · ↗geben · zuteil werden lassen · zuteilen
Synonymgruppe
(in begrenzten Portionen) zuteilen · ↗rationieren
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
reservieren · zuteilen · ↗zuweisen (Speicherplatz)  ●  ↗allozieren  fachspr. · ↗belegen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Arbeitskommando Bauspardarlehen Bausparsumme Bausparvertrag Bundesbank Durchschnittskurs EZB Emissionsrecht Emissionsrechte Festzins Finanzagentur Frequenz Geschäftsbank Gratisaktie Hauptrefinanzierungsgeschäft Losverfahren Mengentender Privatanleger Ration Sonderziehungsrecht Studienplatz Tender Verschmutzungsrecht Wertpapierpensionsgeschäft Zertifikat Zinssatz Zinstender Zufallsprinzip teilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuteilen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder der 14 Teilnehmer vertritt eine sehr individuelle künstlerische Richtung, weshalb es eine gute Entscheidung war, ihnen jeweils einen Raum für sich allein zuzuteilen.
Der Tagesspiegel, 06.10.2003
Dabei bekomme jede Schule höchstens so viele Lehrer zugeteilt, dass 98 % der Stunden gegeben werden können.
Bild, 02.03.2001
Der Brigade kann dann eine Fläche bis etwa 30 ha zugeteilt werden.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 100
Jetzt ist er, wie er sagt, Klamm zugeteilt und bekommt von ihm persönlich die Aufträge.
Kafka, Franz: Das Schloß. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10401
Den Frauen wurde etwa halb soviel Land zugeteilt wie den Männern.
Frankel, Hans H.: China bis 960. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2561
Zitationshilfe
„zuteilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuteilen>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuteil werden
zuteil
Zutatenliste
Zutat
zutappen
Zuteilung
zuteilungsreif
zuteilwerden
zutiefst
zutragen