zutschen

GrammatikVerb
Worttrennungzut-schen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich hörbar saugend trinken; lutschen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann zutschte mit der Zunge über die Innenseite seiner Zähne und nickte.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 172
Zitationshilfe
„zutschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zutschen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zutrunk
Zutrittsverbot
Zutritt
zutrinken
zutreten
zutulich
Zutun
zutunlich
Zutunlichkeit
zutuscheln