Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

zuunterst

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung zu-un-terst
eWDG

Bedeutung

in einem Stapel, Haufen ganz unten liegend
in gegensätzlicher Bedeutung zu zuoberst
Beispiel:
seine Papiere lagen zuunterst im Koffer
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlichdie Einbrecher hatten das Oberste zuunterst gekehrt (= alles in Unordnung gebracht, durcheinandergeworfen)

Typische Verbindungen zu ›zuunterst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuunterst‹.

Zitationshilfe
„zuunterst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuunterst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuungunsten
zutzeln
zutuscheln
zutunlich
zutun
zuverdienen
zuverlässig
zuversichtlich
zuvor
zuvorderst