zuvor

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungzu-vor
Wortbildung mit ›zuvor‹ als Erstglied: ↗Zuvorkommenheit · ↗zuvorkommen · ↗zuvortun
eWDG, 1977

Bedeutung

vor diesem Zeitpunkt, Vorgang, vorher
Beispiele:
ich habe ihn tags, am Abend, einige Tage zuvor gesprochen, ihn nie zuvor gesehen
das geschah im Jahr zuvor
wir erhielten großen Beifall wie nie zuvor
darf ich Ihnen zuvor eine Gegenfrage stellen?
zuvor solltest du dich erkundigen, du solltest dich zuvor erkundigen, ob ...

Thesaurus

Synonymgruppe
(schon / bereits) vorher · im Voraus · im Vorfeld (einer Sache) · im Vorhinein · vor · ↗vorab · ↗vorweg · zuvor
Assoziationen
Synonymgruppe
davor · ↗eher · ↗früher · vor diesem Zeitpunkt · ↗vordem · ↗vorher · ↗vorher · zuvor
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

angekündigt arbeitslos betragen boomen dastehen eingewechselt entkernt erfolglos erfolgt erreicht erschienen erzielt festgelegt gegründet gekannt gesehen geäußert heftig innehaben jahrelang mehrfach monatelang schriftlich unbekannt vereinbart vergeblich verlassen verstorben veröffentlicht überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zuvor‹.

Zitationshilfe
„zuvor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zuvor>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zuviel
Zuversichtlichkeit
zuversichtlich
Zuversicht
Zuverlässigkeitsprüfung
zuvor kommend
zuvorderst
zuvorkommen
zuvorkommend
Zuvorkommenheit