zwatzelig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zwat-ze-lig
Wortzerlegung zwatzeln -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich ungeduldig, unruhig, zappelig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

zwatzeln · verzwatzeln · verzwatscheln · zwatzelig
zwatzeln Vb. südwestd. bair. westmd. ‘zappeln, unruhig sein’, älter zwatzen (16. Jh.). verzwatzeln, verzwatscheln Vb. obd. westmd. ‘unruhig sein, vor Angst vergehen, verzweifeln’ (17. Jh.). zwatzelig Adj. ‘unruhig, aufgeregt’. Eine Wortgruppe lautsymbolischen Charakters.
Zitationshilfe
„zwatzelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zwatzelig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zwar
zwanzigstel
zwanzigste
zwanzigmal
zwanzigkerzig
zwatzeln
zweckbedingt
zweckbestimmt
zweckbetont
zweckdienlich