zweckdienlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungzweck-dien-lich (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

der Erreichung eines angestrebten Ergebnisses förderlich, nützlich
Beispiele:
zweckdienliche Angaben, Hinweise, Vorschläge
etw. erweist sich als, ist zweckdienlich
etw. erscheint jmdm. zweckdienlich
jmd. hält, erklärt etw. für zweckdienlich
dieses Verfahren ... sollte sich bald als zweckdienlich und erfolgreich erweisen [HagelstangeSpielball24]
seiner Bestimmung gemäß
Beispiele:
helle, zweckdienlich ausgestattete Räume
sein geräumiges, zweckdienlich eingerichtetes Haus
zum neuen Verkehrsnetz führen zweckdienlich angelegte Zufahrtswege
in diesem Buch werden Daten übersichtlich und zweckdienlich zusammengestellt

Thesaurus

Synonymgruppe
dienlich · ↗empfehlenswert · empfiehlt sich · ↗patent · ↗praktikabel · ↗praktisch · praxistauglich · zweckdienlich · ↗zweckmäßig  ●  ↗geschickt  ugs., süddt.
Assoziationen
Synonymgruppe
einsetzbar · ↗funktional · funktionierend · ↗geeignet · ↗passend · zweckdienlich · ↗zweckmäßig  ●  viabel  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hinweis Maßnahme Verwendung durchaus wenig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweckdienlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Schauspielern blieb anscheinend nichts anderes übrig, als zweckdienlich zu agieren.
Die Welt, 21.12.2005
Ihm erschien es „zweckdienlich“, sich auf acht Arbeiten zu beschränken.
Die Zeit, 31.07.1970, Nr. 31
Bei dieser Lage ist es zweckdienlich, der Entwicklung des Begriffes E. nachzugehen.
Richter, L.: Erleuchtung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3262
Offensichtlich haben rechtliche Bedenken damals die Durchführung eines derartigen Verfahrens nicht für zweckdienlich erscheinen lassen.
o. A.: Zweiundsiebzigster Tag. Samstag, 2. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4888
Es ist wirklich nicht zweckdienlich, diese Angelegenheit jetzt mündlich zu erörtern.
o. A.: Siebenundsiebzigster Tag. Freitag, 8. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1120
Zitationshilfe
„zweckdienlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweckdienlich>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweckdenken
Zweckbündnis
Zweckbindung
zweckbetont
Zweckbestimmung
Zwecke
Zweckehe
zwecken
zweckentfremden
zweckentfremdet