zweiäugig

Worttrennungzwei-äu-gig
Wortzerlegungzwei-äugig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

zwei Augen habend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rolleiflex Spiegelreflexkamera

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweiäugig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz des zweiäugigen Schießens bleibt die Belastung des freien Visier-Auges überaus groß.
Der Tagesspiegel, 07.01.2005
Aufgenommen wurde er mit einer zweiäugigen Kamera, deren Objektive wie die menschlichen Augen ungefähr sechs Zentimeter voneinander entfernt sind.
Die Zeit, 24.03.2004, Nr. 13
Da diese Täuschung für jedes Auge eine entgegengesetzte Richtung hat, so verschwindet sie im zweiäugigen Sehen.
Eisler, Rudolf: Wörterbuch der philosophischen Begriffe - R. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1904], S. 33629
Die moderne Kunst habe stattdessen das "zweiäugige Sehen" wiederentdeckt, ihre "Unbeholfenheit" sei Ausdruck seines "körperverbundenen Sehens".
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2001
Die alte Familiencrew, die mit der zweiäugigen Spiegelreflex so lange gutes Geld verdient hatte, war zu lange mit dem Erfolg zufrieden gewesen.
Die Zeit, 21.11.1969, Nr. 47
Zitationshilfe
„zweiäugig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweiäugig>, abgerufen am 16.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweiatomig
zweiarmig
zweiachsig
Zweiachser
Zwei-plus-vier-Vertrag
zweibahnig
Zweibandenspiel
zweibändig
Zweibeiner
zweibeinig