zweifelsfrei

GrammatikAdjektiv
Nebenform zweifelfrei · Adjektiv
Aussprache
Worttrennungzwei-fels-frei ● zwei-fel-frei
WortzerlegungZweifel-frei
eWDG, 1977

Bedeutung

frei von Zweifeln, eindeutig, klar
Beispiele:
zweifelsfreie Angaben
etw. zweifelsfrei feststellen, erkennen
Die Beschreibung ... der Skraelinger in den Sagas läßt jedenfalls eine zweifelsfreie Entscheidung für Indianer oder Eskimos nicht zu [Urania1959]

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht zu leugnen · nicht zu widerlegen · ↗unabweisbar · ↗unanfechtbar · ↗unangreifbar · ↗unbestreitbar · ↗unbezweifelbar · ↗unleugbar · ↗unwiderlegbar · ↗unwiderleglich · ↗unzweifelhaft · zweifelsfrei · ↗zwingend  ●  ↗hart (Fakten)  ugs., fig. · nicht in Abrede zu stellen  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
aus sicherer Quelle · ↗belastbar (Informationen) · ↗gesichert (Informationen) · ↗sicher · ↗verlässlich · zweifelsfrei
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beweis Bonität Feststellung Identifikation Identifizierung Klärung Nachweis Verfassungsverstoß Zuordnung belegen beweisen bislang eindeutig ergeben erwiesen feststehen feststellen geklärt hervorgehen identifizieren identifiziert klären legitimieren nachweisen nie offenkundig widerlegen wiedererkennen zuordnen überführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweifelsfrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das galt zweifelsfrei als Vergehen, wenn auch nicht unbedingt als schwerwiegendes.
Arjouni, Jakob: Chez Max, Zürich: Diogenes 2006, S. 77
So lange es nicht zweifelsfrei erwiesen ist, so lange wollen wir es nicht glauben.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2001
Zweifelsfrei ist aber, daß es sich nicht zum Guten gewendet hat.
Die Zeit, 13.04.1979, Nr. 16
Bezüglich der SA-Führer haben Sie sich wenigstens gestern bereits in zweifelsfreier Weise geäußert.
o. A.: Einhundertvierzehnter Tag. Donnerstag, 25. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 28703
Die erzieherischen Absichten und die Setzungen sittlicher Art bleiben zweifelsfrei, von kräftigem Gefühl durchblutet.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1938, Nr. 16, Bd. 14
Zitationshilfe
„zweifelsfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweifelsfrei>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweifelsfrage
Zweifelsfall
zweifeln
zweifellos
zweifelhaft
zweifelsohne
Zweifelsucht
zweifenstrig
zweiflammig
Zweifler