zweihundert

Grammatik Kardinalzahl
Worttrennung zwei-hun-dert
Wortzerlegung zweihundert
Wortbildung  mit ›zweihundert‹ als Erstglied: ↗200%ig · ↗200-prozentig · ↗zweihundertprozentig

Typische Verbindungen zu ›zweihundert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweihundert‹.

Verwendungsbeispiele für ›zweihundert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über weniger als zweihundert zusammen kann man gar nichts sagen.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1997
Man könnte meinen, nichts habe sich verändert in zweihundert Jahren.
Der Tagesspiegel, 19.07.1997
In den beiden Räumen drängelten sich schon zweihundert junge Frauen.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 41
Er bekam vierhundertzehn Lira für zweihundert Mark, ein geringer Verlust.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 29
Dadurch eignet sich jeder in kurzer Zeit etwa zweihundert Worte an.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 171
Zitationshilfe
„zweihundert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweihundert>, abgerufen am 04.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweihufig
Zweihufer
zweihöckrig
zweihöckerig
zweihenklig
zweihundertprozentig
Zweijahresplan
Zweijahresrhythmus
Zweijahresvertrag
zweijährig