zweipolig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung zwei-po-lig
formal verwandt mit Pol

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
bipolar · zweipolig

Verwendungsbeispiele für ›zweipolig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das System ist immer zweipolig, es funktioniert immer über Gegensätze.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2004
Wie so viele ihrer Texte ist die Erzählung zweipolig angelegt.
Der Tagesspiegel, 22.02.2002
Bei voller Ausbildung des zweipoligen Geschehens vermag jeder Partner in wechselndem Ausmaß das Benehmen und Erleben des anderen in einer spezifischen Weise zu steuern.
Bühler, Karl: Die Krise der Psychologie, Jena: G. Fischer 1929 [1927], S. 80
Natürlich hätte man auch eine zweipolige oder mehrpolige Maschine konstruieren können.
Barkhausen, Heinrich: Das Problem der Schwingungserzeugung mit besonderer Berücksichtigung schneller elektrischer Schwingungen, Leipzig: Hirzel 1907, S. 34
Doch es gibt gute Gründe, die auf ein Aufbrechen des zweipoligen britischen Parteiensystems schließen lassen.
Die Welt, 26.09.2003
Zitationshilfe
„zweipolig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweipolig>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
zweiphasig
Zweiphasenstrom
zweipfündig
Zweipfünder
Zweipfundbrot
Zweipunktgurt
Zweipunktregelung
Zweirad
zweiräderig
Zweiradfahrer