zweitägig

Grammatik Adjektiv
Worttrennung zwei-tä-gig
Wortzerlegung zwei-tägig
eWDG, 1977

Bedeutung

siehe auch zweistündig

Typische Verbindungen zu ›zweitägig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›zweitägig‹.

Verwendungsbeispiele für ›zweitägig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Juni wird es eine zweitägige Schulung für alle Helfer geben.
Der Tagesspiegel, 03.02.2005
Das zweitägige Arrangement gibt es pro Person zu Preisen von 504 Mark an.
Die Zeit, 06.08.1998, Nr. 33
Der zweitägige Kampf gegen die hier tiefgestaffelte Wehrmacht kostete 30000 von ihnen das Leben.
o. A. [Hz.]: Seelower Höhen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Nach zweitägigem Zögern erzähle ich Amanda von der Begegnung mit ihrer Mutter.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 310
Nach zweitägiger Beratung über den Friedensvertrag billigt die Preußische Landesversammlung die zustimmende Haltung der Regierung.
o. A.: 1919. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 426
Zitationshilfe
„zweitägig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/zweit%C3%A4gig>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zweitafelprojektion
zweistündlich
zweistündig
zweistufig
zweistrophig
Zweitakter
zweitaktig
Zweitaktmotor
zweitältest
Zweitälteste